kommende Veranstaltungen

Mit dem insgesamt 3. Brief in der Corona-Krise hat sich unser 1. Brudermeister Jürgen Santen an alle Schützen gewandt.

 

Die Corona-Pandemie stellt uns vor große Herausforderungen und lässt seriöse Planungen nur sehr eingeschränkt oder gar nicht zu. Der geschäftsführende Vorstand hat unter Einhaltung der Corona-Regeln am 19.05.2020 getagt.

Dabei wurden einige wichtige Entscheidungen getroffen. Das Oktoberfest 2020 wird ersatzlos gestrichen. Hierbei können noch Stornierungskosten für die Bruderschaft entstehen. Sollte eine Untersagung der Durchführung „Oktoberfest“ seitens der Genehmigungsbehörde eintreffen, stellt sich die Sachlage allerdings anders dar. Eine Entscheidung darüber lässt möglicherweise bis nach dem 31. August 2020 auf sich warten.

 

Um den Fortbestand der Schützenbruderschaft zu sichern, planen wir ein Königs- und Prinzenvogelschießen am 19. September 2020. Wie und unter welchen Voraussetzungen das stattfinden darf, hängt von der Genehmigungslage ab. Bis zum 31. August 2020 dürfen keine Großveranstaltungen stattfinden. Auch danach sehen wir zurzeit keine Möglichkeit, eine große Zeltveranstaltung stattfinden zu lassen. Das heißt konkret, dass das Vogelschießen eine Open-Air-Veranstaltung mit ungewohntem Ablauf werden wird. Wir möchten natürlich gerne die Schützen zusammen bringen, aber selbstverständlich niemand gesundheitlich gefährden. Deshalb ist die absolute Wunschvorstellung, eine dreitägige Kirmes mit integriertem Schießen stattfinden zu lassen. Der Fokus ist eindeutig auf das Schießen gerichtet, so dass von der Wunschvorstellung auch nur das Schießen übrig bleiben kann. Endgültig können Art und Umfang des Schießens erst nach dem 31. August 2020 festgelegt werden.

 

Diesen getroffenen Beschluss haben wir unseren Königsanwärtern zur Kenntnis gereicht. Die sind wiederrum vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Situation zu dem Entschluss gekommen, die Entscheidung des Vorstandes, ein im September stattfindendes Vogelschießen nicht mittragen zu können. Sie baten darum, dass Königsvogelschießen 2020 so zu verschieben, dass ein risikoloses und unbeschwertes Fest möglich ist und zu einem späteren Zeitpunkt auf den Vogel geschossen wird. Alle weiteren Gedanken und Ideen wurden in einem persönlichen Gespräch, welches am 25. Mai 2020 stattfand, ausgetauscht. Dabei machten die Anwärter und die anwesenden Vertreter des geschäftsführenden Vorstands ihre Sichtweisen deutlich. Insbesondere wiesen die Anwärter darauf hin, dass sie nicht das Risiko einer flächendeckenden Ansteckung tragen möchten. Übereinstimmend wurde festgestellt, dass die nun folgende Amtsperiode sicher außergewöhnlich werden wird. Zumal man heute noch nicht absehen kann, ob das Schützenfest 2021 uneingeschränkt stattfinden kann. Niemand kann heute sagen, wie lange uns die Pandemie und ihre Folgen einschränken wird. Da ein weiteres Verschieben für den geschäftsführenden Vorstand nicht in Frage kommt, wurde der Wunsch der Anwärter als Rücknahme der Bewerbung gewertet. Die Anwärter werden somit nicht, wie bisher kommuniziert, auf den Königsvogel schießen. Der geschäftsführende Vorstand hat sich gegen eine Einstellung sämtlicher Schützen-Aktivitäten in diesem Jahr entschieden und möchte mit einem unter Auflagen stattfindenden Vogelschießen die Option eröffnen, im Jahre 2021 zur Normalität zurückzukehren.

 

Da sich unsere bisherigen Anwärter zurückgezogen haben, müssen wir das Meldeverfahren nochmals eröffnen. Jeder Schütze hat die Möglichkeit, sich bis Fronleichnam (11.06.20) schriftlich um die Königswürde zu bewerben.

Auch bitten wir die Anwärter um die Prinzenwürde sich namentlich vorzustellen. Das geschieht, damit wir uns auf die Kandidatenzahl vorbereiten können. Es gilt dafür Sorge zu tragen, dass Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden können. Diese Meldungen erwarten wir via Kompanieführer bis spätestens zum 30. Juni 2020.

 

Auf eine Sitzung des Gesamtvorstandes verzichten wir vorläufig noch. Wir prüfen zurzeit, ob es zu einem unter Corona-Regeln persönlichen Treffen der Vorstände kommen darf. Hierzu sind Raumgröße, Teilnehmerzahl und Minimalabstand miteinander in Einklang zu bringen. Auch eine Videokonferenz ist denkbar. Alle Varianten werden von uns gecheckt und sobald wir uns auf eine Möglichkeit guten Gewissens festlegen können, werden wir eine entsprechende Einladung übermitteln. Bis dahin werde ich alle Mitglieder weiterhin auf diesem Wege in regelmäßigen Abständen mit den neuesten Informationen versorgen.

 

Die Krise dauert jetzt schon länger als die meisten von uns für möglich gehalten haben. Ein Ende ist leider noch nicht abzusehen. Viele unserer Aktivitäten leiden sehr darunter. Trotzdem möchte ich Euch bitten, nicht leichtsinnig zu werden und größere Versammlungen zu vermeiden. Viele Kompanien sind sehr kreativ und sorgen auf unterschiedliche Weisen für ein kontaktloses Kompanieleben. Vielen Dank für Euer Engagement. Darüber freue ich mich sehr. Bitte bleibt diszipliniert und stark und vor allem gesund!

Viele Grüße!

 

Jürgen Santen
1. Brudermeister

Durch die Corona-Pandemie mussten in diesem Jahr viele Schützenfeste ausfallen. Auch unser diesjähriges im Juni geplantes Vogelschießen fiel diesem zum Opfer. In diesen schweren Zeiten gilt es aber weiterhin zusammen zu halten und auf andere Art und Weise füreinander da zu sein und die Gemeinschaft zu erleben.

 

In Düsseldorf Heerdt wurde ein virtuelles Schützenfest gefeiert und unsere Schützenbrüder aus Büderich haben für Pfingsten dazu aufgefordert trotz nicht stattfindendem Schützenfest die Straßen zu schmücken um dem Ort ein schützenfestliches Kleid zu verpassen. Zudem planen die Büdericher Schützen eine virtuelle Parade über Ihre Homepage (www.schuetzen-buederich.de) sowie über die Social-Media Kanäle.

 

Auch bei uns in der Lanker Bruderschaft wollen wir die Homepage sowie die Social-Media Kanäle stärker nutzen. Denn die nächsten Monate kann und wird es keine Festivitäten geben können wie wir sie gewohnt sind. Hierzu rufen wir alle Kompanien zu auf über ihre Aktivitäten in Zeiten der Krise zu berichten. Gerne können hierzu die Berichte und Bilder an den Betreuer der Internetpräsenz Roland Füssel unter der Mailadresse socialmedia@bruderschaft-lanklatum.de geschickt werden. Diese Einsendungen werden kurzfristig auf unserer Homepage sowie auf den Social-Media Kanälen (Facebook, Instagram) online gestellt.

Natürlich werden wir von unserer Seite aus auch die Kanäle der Kompanien beobachten und entsprechende Berichte gerne teilen um diese weiter zu verbreiten. Das Ziel soll es sein alle Mitglieder zeitnah über Ereignisse und Entwicklungen zu informieren.

 

Zwar getrennt, aber dennoch im Herzen gemeinsam kommen wir durch diese Krise.

Ostergruss 2020

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

ungewöhnliche Zeiten erfordern auch ungewöhnliche Maßnahmen und Einschnitte in unser gewohntes Leben. Geschäfte sind geschlossen, Menschen bleiben zu Hause und Gottesdienste werden ohne Besucher gefeiert. In dieser Zeit ist es wichtig, die Menschen in unserer Umgebung nicht zu vergessen. Es ist wichtig, vorsichtig zu sein und uns an das zu halten, was geraten wird, um andere nicht in Gefahr zu bringen. Vielleicht zeigt uns dieser Corona-Virus, was wirklich wichtig ist in dieser Welt. Gut ist es, wenn wir zusammenstehen und uns ermutigen, das Richtige zu tun    

 

Im Namen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft von 1475 Lank-Latum e.V. wünsche ich Euch und Euren Familien ein ruhiges Osterfest.
Bleibt alle gesund.

 

Rainer Hütten
Geschäftsführer

Schützenfest 21. - 24. Juni 2019

 

vom 21. Juni bis 24. Juni 2019 feiern wir unser diesjähriges Schützenfest. Der genauen Ablaufplan kann unter dem nebenstehenden Link eingesehen werden.

 

Oder einfach hier klicken

Auch in diesem Jahr ist wieder ein Festheft zu unserem Schützenfest erschienen. Dieses kann kostenlos bei allen Apotheken, der Sparkasse Neuss oder den Volksbanken sowie bei unserem Zeltwirt Jörg Liebisch mitgenommen werden

Festheft 21019
das Festheft zu unserem diesjährigen Schützenfest
Festheft 2019.pdf
PDF-Dokument [47.9 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© St.Sebastianus Schützenbruderschaft von 1475 Lank- Latum e.V.

Hier finden Sie uns:

St.Sebastianus Schützenbruderschaft von 1475 Lank- Latum e.V.
 

40668 Meerbusch

 

Kontakt